Kann die Konstruktion den auftretenden Kräften standhalten?

Auf jeden Fall! Wir haben das gesamte Flugzeug bis +/-3,5g getestet und wir sind sicher, dass auch 5g noch möglich sind. Die kompakte und  verwindungssteife Konstruktion bietet hier große Vorteile.
Wir  gehen allerdings nicht davon aus, dass der Prototyp jemals diese Kräfte  aushalten müssen wird. Nach dem Erstflug und generellen Tests wollen wir mit einer Kohlefaserversion weiterarbeiten. Diese wird dann auf 9g  ausgelegt.


Wie landet ihr?

Das Fahrwerk das auf  einigen Fotos zu sehen ist, ist permanent mit dem Piloten verbunden. Wir landen also genauso wie wir starten. Ein Start aus dem Laufen heraus  ist wegen der zu geringen Geschwindigkeit nicht möglich - Rennen mit  25kg Flugzeug auf dem Rücken ist außerdem nicht eine der einfachsten  Übungen.
Später werden wir ein optimiertes Fahrwerk benutzen, dass  dann auch leichter und kleiner wird. Für´s Erste ist das aktuelle  Fahrwerk die beste Lösung und auch diejenige die wir benutzen werden.